Mittwoch, 20. Juli 2016

Sprachkurse Grenkestiftung



Spende für zusätzliche Sprachkurse

Dank einer großzügigen Spende der Grenke-Stiftung kann die Volkshochschule Baden-Baden 37 Flüchtlingen aus Kamerun, Togo, Nigeria und Gambia zwei zusätzliche Sprachkurse anbieten, die mit einem A-2 Niveau enden - das bedeutet, dass die Flüchtlinge bis Ende des Jahres die wichtigsten Alltagssituationen gut alleine meistern können. Gestern wurde das Projekt der Öffentlichkeit vorgestellt. Ohne die Spende in Höhe von 40 000 Euro hätten die Flüchtlinge keine Chance auf einen Deutschkurs gehabt, weil der Bund nur Sprachunterricht für anerkannte Asylbewerber mit mindestens zweijähriger Aufenthaltserlaubnis oder für Flüchtlinge mit guter Bleibeperspektive (Syrien, Iran, Irak und Eritrea) fördert. Entsprechend dankbar waren sowohl die Flüchlinge als auch die Verteter der Stadtverwaltung, allen voran Oberbürgermeisterin Margret Mergen der großzügigen Spenderin Anneliese Grenke. Diese konnte zusammen OB Mergen, Bürgermeister Michael Geggus und VHS-Leiterin Monika Burck auch gleich am eigenen Leibe erfahren, wie es ist, eine kompett fremde Sprache zu lernen: Sprachkoordinatorin Agata Schnepf (links) brachte den unvorbereiteten Ehrengästen ein paar polnische Sätze bei. Da kam so mancher ins Schwitzen.




Den ganzen Bericht und weitere Informationen und Geschichten über das Thema Asyl in Baden-Baden finden Sie auf meinem extra Blog,


=> KLICK
 
Bitte speichern Sie die neue Seite. Ich betreibe die Blogs in Eigenregie ehrenamtlich und habe mich dafür entschieden, im Moment meine ganze Kraft der Integration der Flüchtlinge zu widmen. Das Forum Baden-Baden wird aus diesem Grund nur noch sporadisch mit Geschichten bestückt.

Danke für Ihr Verständnis und vielleicht auf Wiedersehen bei der Flüchtligshilfe! Es würde mich freuen! 





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.