Asyl


Ehrenamtliche helfen Asylbewerbern

Willkommen in Baden-Baden


Termine und alle Informationen für Flüchtlingshelfer und zum Thema Asyl finden Sie ab sofort auf unserem Flüchtlingshilfeblog => KLICK



Kleiderspenden


Kleider- und/oder Sachspenden bitte nicht direkt in den Unterkünften abgeben, sondern in den Kleiderkammern des Roten Kreuzes oder im Diakonieladen in der Bertholdstraße.

Kleiderkammer des Roten Kreuzes Baden-Baden mit Öffnungszeiten => KLICK

Diakonieladen in Baden-Baden, der auch z. B. Hausrat, Fahrräder und Spielsachen annimmt => KLICK

Hier mein - sehr persönlicher - Beitrag über das Angebot des Diakonieladens: => KLICK



Termine




Schicksale


=>  KLICK


Zentrale Anlaufstelle


Bei allen Fragen zu Unterkünften und Hilfsangeboten wenden Sie sich bitte an die neue Integrationsbeauftragte der Stadt, Svetlana Boycetic, bei der ab 1. Februar 2016 alle Fäden zusammenlaufen => KLICK
Tel. 07221 93 14778

Ansprechpartnerin für das Ehreamt: Katharina Thomas
Tel. 07221 93 14778
Mail: katharina.thomas@baden-baden.de




Ehrenamtliche Mitarbeit

Aktuelle Informationen über die einzelnen Unterkünfte finden Sie auf dem Flüchtlingshilfe-Blog => KLICK



1.) Arbeitskreis Asyl e.V.
(für alle Asylbewerber in der Stadt)



Beratungen und Unterstützung von Asylbewerbern und (ehrenamtlichen) Helfern in Bezug auf
· das Asylverfahren
·Familienzusammenführung nach Anerkennung als Asylberechtigter
·drohende Abschiebung in Heimatland/sicheres Drittland
·freiwillige Rückkehr in Heimatland/sicheres Drittland
·Umgang mit Behörden (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Ausländeramt, Sozialamt, Arbeitsamt, u.a.)
Weitere Infos auf der Homepage (siehe unten)

Ansprechpartner:
Tel.: Ludwig Herfs 07221 1885 229, 0152 289 44755

Mail: bb.akasyl@online.de

Webseite =>KLICK
Sprechstunden und nähere Informationen siehe Flüchtlingshilfe-Baden-Baden.de => KLICK




Grundsätzliches


Aus einer Schulung der Ausländerbehörde Baden-Baden: Rechte und Pflichten der Asylbewerber und Wissenswertes für ihre ehrenamtlichen Helfer, besonders auch zum Thema Arbeit => KLICK



Hier gibt es Informationen über Hospitanz, Praktika und soziale Dienste => KLICK


Hier habe ich alles über das Asylverfahren - vom Grenzübertritt bis zur Genehmigung, Duldung, Abschiebung oder Klage zusammengetragen => KLICK





Wer sich grundsätzlich über Fragen rund um das Thema Asyl informieren möchte, dem sei diese Seite der unabhängigen Menschenrechtsorganisation "Pro-Asyl" empfohlen => KLICK







Mein Blogeintrag über eine  Fortbildung zur Arbeit der Härtefallkommission Baden-Württemberg => KLICK







Situation in Baden-Baden

Standorte


Neu: Alle Standorte auf einen Blick => KLICK



Länderinformationen:

 - Die "Süddeutsche" am 8. 6. 2015 über Eritrea: "Von dort, wo die Angst herrscht" =>  KLICK



Weiterführende Links:


14.10 2015: Auf dem Blog von Birte Vogel: Argument gegen Hasspropaganda =>  KLICK

13. 10. 2015: Huffington Post: Von Wirtschaftsflüchtlingen und Gutmenschen => KLICK

29. 9. 2015: Tagesspiegel: Newcomer statt Flüchtling => KLICK

29. 9. 2015: Süddeutsche Zeitung: "Nach der Party der Alltag" => KLICK

19. 9. 2015: Kindernetz.de mit einem Video über einen Lernordner für Flüchtlinge. Verleger gesucht!  KLICK

18. 9. 2015: Pro Asyl zum neuen Gesetzentwurf der Bundesregierung => KLICK

11. 9. 2015: Süddeutsche Zeitung: ein Soziologe über die deutsche Willkommenskultur => KLICK

5. 9. 2015: Kurzes Video von BBC vom Tag, an dem die Flüchtlinge über Ungarn in München ankamen => KLICK

31. 8. 2015: spiegel online: Video für soziale Medien: Fakten gegen Flüchtlingshass => KLICK

30. 8. 2015: Kalkofe: Video mit deftigen Worten zum Fremdenhass => KLICK

28. 8. 2015: hintergrund.de: Peter Vonnahme, ehemaliger Asylrichter, sieht Vorboten einer neuen Völkerwanderung => KLICK

26. 8. 2015: zdf.de:  Leben in einem Mehr-Nationenhaus "sharehouse" => KLICK

25. 8. 2015: ProAsyl: Ein Tag im Leben einer ehrenamtlichen Helferin =>  KLICK

21. 8. 2015: Schwäbisches Tagblatt: In Tübingen ist die Wohnraumsuche für Asylbewerber Chefsache. Tausende Quadratmeter hat der dortige OB schon "gesammelt" => KLICK

17. 8. 2015: Spiegel online zum Thema Taschengeld für Asylbewerber =>  KLICK

17. 8. 2015: SWR Radio: Ein Beitrag über das Leben der Asylbewerber in der Westlichen Industriestraße in Baden-Baden und über die Arbeit der Helfergruppe Aktivbrücke =>  KLICK

15. 8. 2015: Blogeintrag bei Zoe Beck zum Thema Syrien und Fluchtgründe => KLICK

15. 8. 2015: Hier geht es zur Plattform "workeer", Jobbörse für Flüchtlinge => KLICK

Schon älter, aber sehr aktuell: 3. 8. 2014: Stuttgarter Zeitung: Land finanziert Fahrkarten für Asylbewerber in der LEA => KLICK

13. 8. 2015: Spiegel online: Baden-Württemberg hilft jesidischen Frauen => KLICK

11. 8. 2015: Süddeutsche Zeitung: Warum Smartphones für Flüchtlinge kein Luxus sind => KLICK

7. 8. 2015: Spiegel online: Ein Fregattenkapitän auf Rettungsmission => KLICK

6. 8. 2015: Zeit.de: eine Reportage über Abschiebungen von Flüchtlingen => KLICK

5. 8. 2015:  Süddeutsche Zeitung: Warum vor allem Männer Asyl suchen => KLICK

21. 7. 2015: Spiegel online zum Thema freies Internet für Flüchtlinge vom 21. 7. 2015  => KLICK

15. 7. 2015: Stuttgarter Zeitung über Bürokratie bei der Arbeitssuche => KLICK

30. 6. 2015: Spiegel online vom 30. 6. 2015 zur Verschärfung des Asylrechts: "Bundesregierung will mehr Flüchtlinge einsperren" =>  KLICK

Zum Thema freier Zugang zum Internet hier ein Artikel aus der Süddeutschen => KLICK

4. 8. 2015: Spiegel Online über ein Fußballteam aus Asylbewerbern, das ganz offiziell in einer Kreisliga um Punkte kämpfen darf => KLICK

30. 5. 2015: ZEIT.de : In Hamburg werden Asylberwerber von einer Krankenkasse betreut und müssen nicht vor jedem Arztbesuch erst zum Sozialamt => KLICK

Der DFB gibt Fördermittel für Fußballvereine, die Asylbewerber unterstützen! =>  KLICK

"Willkommen bei Freunden" - Bundesprogramm für junge Flüchtlinge => KLICK

Pro Asyl hat Antworten gegen Vorurteile wie "Unser Haus verliert an Wert" oder "Die haben es auf unsere Sozialleistungen abgesehen" etc... =>  "KLICK

Spiegel online: So funktioniert die Dublin-Regelung => KLICK

Ein syrischer Flüchtling schildert Spiegel online seinen Fluchtweg =>  KLICK

Das ZDF über ein Modell im Saarland, wo man auf Unterbringung in Privatunterkünften setzt. Ein Musterbeispiel! => KLICK



Das ZDF über in Deutschland integrierte Afghanen, die um ein Bleiberecht bangen => KLICK

Wenn Flüchtlinge zum Arzt müssen: Das Bremer Modell (Welt, 7.1.2015) => KLICK

Spiegel online, 27. 12. 2014: "Handwerk will Bleiberecht für Flüchtlinge" => KLICK

Hier ein "Faktencheck" der Süddeutschen Zeitung zur Zuwanderung => KLICK

Faktencheck von Spiegel online, 12.12. 2014 zum Thema "Pegida - die Angstbürger" => KLICK 

Webseite zum Thema "Asyl - wie kann ich helfen" von der Journalistin Birte Vogel => KLICK

Ein Filmbericht von TTT in der ARD über alternative Flüchtlingsunterkünfte => KLICK

Hier ist der Link zu einem Bericht der TAZ über das Asyl-Café in Balingen und dessen ehrenamtliche Arbeit: => KLICK

Hier ein Artikel im Berliner Tagespiegel zu einer Fotoausstellung des Berliner Vereins "Courage gegen Fremdenhass" über eine außergewöhnliche Rettungsaktion in Italien - die einem Dorf UND den Asylbewerbern half => KLICK





1 Kommentar:

  1. ich finde es absolut gut und wichtig, sich gemeinsam und mit individueller Zivilcourage für Flüchtlinge und Asylbewerber einzusetzen. Das Thema ist so aktuell wie schon lange nicht mehr und trauriger weise zeitgleich schon viel zu lange. Wann man reagiert und eben vor allem agiert, ist zwar nicht unerheblich – ganz im Gegenteil, doch wirklich wichtig ist, dass man etwas unternimmt. Aktiv wird. Aus welcher Perspektive immer man die vielen Aspekte betrachtet: Ausgrenzen (Wahrnehmung sowie Unterbringung auch) haben selten Gutes hervorgebracht. Es entstehen unnötigerweise viel zu schnell zusätzlich neue "Brandherde". Auf beiden Seiten. Daher finde ich die Lösungsansätze, Unterbringung zwischen der B500 / Zubringer und Autobahn A5 zu schaffen ebenso so sinnlos wie auf dem Baden Airpark. Platz alleine schafft kein zuhause. Schafft so abgelegen nur Isolation und Unruhe - alleine wegen Orientierungslosigkeit. Ob Baden-Baden betreffend die bauliche Substanz z.B. eine Unterbringung im „Hochhaus“ Ecke Schwarzwaldstrasse zuließe – ist ggf. zu prüfen. Ob, wenn es um Platz mit Anbindung und Kontaktmöglichkeit geht, Raum zu schaffen ist im Industriegebiet auf der Achse decathlon – mömax, auch dort ist Raum vorhanden. Für das Gebiet in und um Hügelsheim/Rheinmünster fällt mir spontan nichts ein. Doch der airpark: Flugbelastung=Trauma der Flüchtlinge, Sicherheitsaskpekte weil es zu recht Flughafenbestimmungen gibt, Isolierung, weil NICHTs im Umkreis ist … es gibt bestimmt engagierte Ideen. Gemeinsam angehen: wie wäre es, die Frage (auch nach nutzbaren, leerstehenden Gebäuden) an die Bevölkerung weiterzugeben. Ja, die Demokratie rühmt sichund gelangt sehr schnell an eigene Grenzen. Doch einen Versuch ist es wert!

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.